Startseite Über Kesap Produkte Kontakt Veröffentlichungen Impressum Stellenangebote

Kesap Trinkwassererwärmungssysteme  ATT

Eine spezielle Produktgruppe der Firma Kesap sind die Trinkwassererwärmungsanlagen gem. Fahrweise nach dem Arbeitsblatt W551 des DVGW (Stand April 2004) und integrierter verfahrenstechnischer Maßnahme zur Abtötung von Legionellen.

Durch spezielle Hydrauliken und intelligente Regelung erfolgt eine Optimierung der Trinkwassererwärmungsanlage. Mit unseren Lösungen werden die gesetzlichen Vorschriften wie z.B. das Arbeitsblatt des DVGW W551 (Stand April 2004) sicher erfüllt.

Besonders die Trinkwasserhygiene stellt an unser Entwicklungsteam immer wieder große Herausforderungen, da diese Anlagen grundsätzlich individuell auf den jeweiligen Bedarfsfall angepasst werden.
Gerade bei der Versorgung von Krankenhäusern, Altenheimen, Kindertagesstätten, Wohnanlagen, Hotels oder Bundeswehrobjekten etc. mit hohen Anforderungen an hygienisch unbedenklichem Trinkwarmwasser haben sich unsere Lösungen in den letzten Jahren bewährt.

Unsere langjährige Erfahrung auf diesem Betätigungsfeld erlaubt es, für jedes technische Problem auf diesem Gebiet eine eigene Lösung zu finden.

Besonderes Augenmerk legen wir auf die verfahrenstechnische Maßnahme der thermischen Reduktion von Keimen, wobei diese aber nicht erst nach einem positiven Legionellenbefund durchgeführt wird, sondern in unseren Spezialanlagen permanent (prophylaktisch) erfolgt.

Wir unterscheiden in Anlagen zur Legionellenprophylaxe und Legionellendesinfektion.

 
ATT EDS Speicherladesystem gem. Empfehlung des Arbeitsblattes W551 des DVGW
 
 
ATT RDS Speicherladesystem
mit definierter Verweildauer zur sicheren Abtötung von Legionellen
     
       
Anlagenspezifische Vorteile

Kompakte und robuste Systemlösung
> anschlussfertig verrohrt und verdrahtet

Einbindung alternativer / zusätzlicher Energiequellen über zusätzlichen
Wärmeüberträger möglich
> dadurch optimale Auskühlung der alternativen Energiequelle

Optimale Auskühlung des Primärmediums in jedem Betriebszustand
> dadurch besonders geeignet für Brennwerttechnik und Fernwärme

Vollständige Aufladung des Speichers
> dadurch hygienisch einwandfreies Wasser

Spezielle Einbauten im Speicher (Strömungsdämpfer)
> dadurch optimale Schichtung im Speicher selbst bei Spitzenentnahme

Möglichkeit der zentralen Legionellenprophylaxe bzw. Legionellendesinfektion
> dadurch, permanente Keimreduktion aus dem nachfließenden Kaltwasser bei
Zapfung und aus dem Zirkulationsvolumenstrom

Möglichkeit der zentralen Gewährleistung des Verbrühungsschutzes
> dadurch Verzicht auf den kostenintensiveren Einbau von Sicherheitsarmaturen

 

Regelungsspezifische Vorteile

Alle im System enthaltenen Pumpen werden drehzahlgeregelt betrieben.
> Einsparung elektrischer Energie

Bei einer höheren Vorlauftemperatur heizungsseitig als der Systemdimensionierung
zugrunde gelegt, wird der trinkwasserseitige Ladevolumenstrom erhöht.
> Erhöhung der Strömungsgeschwindigkeit im Plattenwärmeübertrager und dadurch
Reduzierung der Gefahr von Ablagerungen

Auf Unterschwingen der heizungsseitigen Vorlauftemperatur unter die
Auslegungstemperatur wird mit Reduzierung des Ladevolumenstromes reagiert.
> Einhaltung der Anforderungen des Arbeitsblattes W551 (April 2004) auch bei starken
Temperaturschwankungen heizungsseitig

Durch die objektbezogene Planung können die ATT-Systeme
optimal an die jeweilige Wärmequelle angepasst werden.
> optimale heizwasserseitige Auskühlung
> Art der Förderung des Heizwassers


wieder nach oben